Unser Verein

Daten zur Kapelle
Die TK-Mauthen wurde 1924 gegründet, zählt aktuell 35 musizierende Mitglieder (22 männlich, 13 weiblich, Durchschnittsalter 31 Jahre) und steht unter der musikalischen Leitung von Kapellmeisterin Viktoria Pedarnig. Das älteste Mitglied des Vereines ist Erich Pranter (Schlagwerk) mit 83 Jahren und das jüngste Mitglied ist Anna-Lena Kircher (Schlagwerk) mit 12 Jahren.

Die jährliche Generalversammlung, oder auch Jahreshauptversammlung, Anfang Jänner markiert den Auftakt der Probenarbeit. In zahlreichen Register – und Gesamtproben studiert die TK-Mauthen das Programm für die laufende Saison ein, die meist von März bis November, also ca. 9 Monate im Jahr, dauert.

Einige Höhepunkte der durchschnittlich 20 Ausrückungen sind dabei neben den kirchlichen Auftritten sicherlich das gemeinsame Frühlingskonzert der fünf Obergailtaler Kapellen (Waidegg, Reisach, Dellach, Kötschach und Mauthen) im Festsaal in Kötschach Anfang Mai, das Musikertreffen der 15 Kapellen des Bezirkes Anfang Juli (bei welchem ALLE Kapellen des Bezirkes IMMER vertreten sind) und natürlich die teilweise schon traditionellen Konzerte bei verschiedensten Kirchtagen und Festen im Gailtal.

Die TK-Mauthen ist allerdings auch bemüht ein wenig über den Tellerrand hinauszublicken und spielt immer wieder auch im benachbarten Italien, beim Villacher Kirchtag oder in Wien und Deutschland. Ein besonderer Höhepunkt erlebten die Mitglieder der TK-Mauthen im Herbst 2010: die TK-Mauthen hatte die Ehre das Land Kärnten beim 16. Südtiroler Landesmusikfest in Meran zu Vertreten. Dort wurde bei der Marschwertung in Stufe E angetreten und ein „Ausgezeichneter Erfolg“ erzielt!

Aus der Gründerzeit

Am 02. Feber 1924 wurde die Mauthner Musik von den Berger Buam gegründet. Es waren dies Bauern vom Kriegerhof und aus Wetzmann. Die ersten Kapellmeister kamen aus dem Lesachtal. Unter Hilfe von Oberst Gressel und Kapellmeister Lexer wurden Instrumente in Böhmen bestellt. Gespielt wurde damals in der Feuerwehruniform. 1925 spielte man zum ersten Mal öffentlich bei der Glockenweihe in Mauthen.

Am 29.05.1949 bekam die Trachtenkapelle Mauthen ihre heutige Tracht. Entworfen wurde sie von unserem heimischen Künstler Prof. Adalbert Kunze (geb. 23. April 1914 – gest. 20. August 2006). Im Jahre 1958 belegte die TK-Mauthen bei einem Trachtenwettbewerb in Meran den stolzen 2. Platz.

Ein weiteres Schmankerl aus der Vergangenheit ist der Besuch von Paul Hörbiger (1894 – 1981) in Mauthen. Anlässlich der Aufnahmen zu dem Film „Die Försterbuben“ weilte das österreichische Original im Jahre 1955 in Mauthen und beehrte die damaligen Musikanten am Dirigentenpult.